Nach Linie 5 Kehrtwende von schwarz-grün: SPD will Haltestelle Rosenaustraße erhalten

26.6.2024
AugsburgPfersee

Nachdem die Stadtwerke Augsburg vergangene Woche überraschend bekannt gegeben haben, dass die von schwarz-grün favorisierte geflügelte Variante der Linie 5 unwirtschaftlich und nicht praktikabel wäre, macht sich die SPD-Fraktion bereits Gedanken über die Konsequenzen. Sie hat jetzt beantragt, die Haltestelle Rosenaustraße zu erhalten.

Der Pferseer Stadtrat Benjamin Adam dazu:

„Die Haltestelle Rosenaustraße ist für die Anwohnerinnen und Anwohner in der gesamten Umgebung sehr wichtig, sie wird traditionell stark genutzt. Außerdem ist sie wichtig für die Schülerinnen und Schüler des Fugger-Gymnasiums, die von Pfersee kommend keine nähere Haltestelle haben. Sie müssen sowieso bereits einen langen Fußweg von der Rosenaustraße zur Schule zurücklegen. Nachdem die von der Stadt bisher versprochene Alternative in der Holzbachstraße nun nicht kommen wird, muss die Haltestalle Rosenaustraße erhalten bleiben.“

Gregor Lang, baupolitischer Sprecher, ergänzt:

„Um die Haltestelle Rosenaustraße auch nach dem Umbau zu erhalten, ist nur eine Verlegung stadtauswärts auf die andere Seite der Kreuzung Pferseer Straße / Rosenaustraße notwendig. Eine solche Verlegung ist einfach umzusetzen, wäre aber für die Fahrgäste eine große Erleichterung. In einer älter werdenden Gesellschaft müssen die Wege zu den Haltestellen eher verkürzt werden, keinesfalls aber, wie bisher an der Rosenaustraße geplant, noch erheblich verlängert.“

F.d.R.

Lina Straßer

Stellv. Fraktionsgeschäftsführerin

Menü:

Hier gelangen Sie zur Webseite der SPD Augsburg.

Hier können Sie eine Frage stellen: